Cluster BIOKATALYSE2021
Nachhaltige Biokatalyse auf neuen Wegen

Neue Entwicklungen für die Industrielle Weiße Biotechnologie

Hauptsache Biologie

Wettbewerb für Autorenpaare aus Wissenschaft & Journalismus

Unter der Schirmherrschaft von BIOKATALYSYE2021-Koordinator Professor Garabed Antranikian, Präsident der Technischen Universität Hamburg, veranstaltet das Unternehmen Promega zum zehnten Mal den Wettbewerb "Hauptsache Biologie". Journalisten und Naturwissenschaftler sind dazu aufgefordert, gemeinsam in einer lokalen oder regionalen deutschsprachigen Tageszeitung in Deutschland, Österreich oder der Schweiz Berichte von hoher journalistischer Qualität zu veröffentlichen.


Wettbewerbslogo "Hauptsache Biologie" Wissenschaft. Trifft. Journalismus
Zugelassen sind Artikel, die in der Print- oder der Onlineausgabe der entsprechenden Zeitung nach dem 16. September 2011 und vor dem Einsendeschluss 31. März 2013 erschienen sind.
Der 1. Preis ist mit 10.000 Euro dotiert, der 2. Preis beträgt 6.000 Euro und der 3. Preis 4.000 Euro.
Die Preisverleihung findet am 7. Juni 2013 in Salzburg im Schloss Hellbrunn statt.
Veranstalter: Promega GmbH
Alle Infos unter www.hauptsache-biologie.de

Über den Veranstalter
Die Promega GmbH veranstaltet seit dem Jahr 2003 den Wissenschaftler-Journalisten-Preis Hauptsache Biologie. Intention des Wettbewerbs ist es, die Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte an die breite Bevölkerung und die damit verbundene Förderung von Verständnis und Akzeptanz für die biologische Forschung zu unterstützen. Promega zählt mit über 1.200 Mitarbeitern zu den großen weltweit tätigen Life Science Research-Unternehmen. Das 1978 in Madison, WI, USA gegründete, konzern-unabhängige Unternehmen stellt Produkte und Systemlösungen für die Gen-, Protein- und Zellanalyse her. Seit 1997 ist die Promega GmbH als Tochtergesellschaft der Promega Corp. in Mannheim präsent und ist mit mehr als 70 Mitarbeitern für den Vertrieb der Produkte des Promega-Konzerns in Deutschland, Österreich und Osteuropa zuständig. Mehr Informationen unter www.promega.com.

Quelle & Copyright: Promega GmbH.


Zurück zur News-Übersicht
11.01.2013 18:20, tutech-tsn


RSS-Feed Biotechnologie.de

Merck: Drei Startups ziehen in Darmstadt ein

Der Darmstädter Pharmakonzern Merck hat die ersten drei Startups aus den 70 Bewerbern für sein Accelerator-Programm ausgewählt. Zwei Ideen aus dem eHealth-Bereich sowie eine Chemie-Firma konnten sich durchsetzen.

Advancecor: Zweite Finanzierungsrunde abgeschlossen

Das auf entzündliche Herzerkrankungen spezialisierte Startup Advancecor hat sich ein zweites Mal Geld von seinen Investoren geholt. Unter der Federführung der MIG-Fonds fließen 2,2 Millionen Euro in die Firma.

Immatics: 60 Millionen US-Dollar für US-Tochter

Die Tübinger Biotech-Firma Immatics setzt massiv auf die USA: Insgesamt 60 Millionen Dollar werden in die neue US-Tochter in Texas fließen.



Neue Entwicklungen für die Industrielle Weiße Biotechnologie