Cluster BIOKATALYSE2021
Nachhaltige Biokatalyse auf neuen Wegen

Neue Entwicklungen für die Industrielle Weiße Biotechnologie

Hauptsache Biologie

Wettbewerb für Autorenpaare aus Wissenschaft & Journalismus

Unter der Schirmherrschaft von BIOKATALYSYE2021-Koordinator Professor Garabed Antranikian, Präsident der Technischen Universität Hamburg, veranstaltet das Unternehmen Promega zum zehnten Mal den Wettbewerb "Hauptsache Biologie". Journalisten und Naturwissenschaftler sind dazu aufgefordert, gemeinsam in einer lokalen oder regionalen deutschsprachigen Tageszeitung in Deutschland, Österreich oder der Schweiz Berichte von hoher journalistischer Qualität zu veröffentlichen.


Wettbewerbslogo "Hauptsache Biologie" Wissenschaft. Trifft. Journalismus
Zugelassen sind Artikel, die in der Print- oder der Onlineausgabe der entsprechenden Zeitung nach dem 16. September 2011 und vor dem Einsendeschluss 31. März 2013 erschienen sind.
Der 1. Preis ist mit 10.000 Euro dotiert, der 2. Preis beträgt 6.000 Euro und der 3. Preis 4.000 Euro.
Die Preisverleihung findet am 7. Juni 2013 in Salzburg im Schloss Hellbrunn statt.
Veranstalter: Promega GmbH
Alle Infos unter www.hauptsache-biologie.de

Über den Veranstalter
Die Promega GmbH veranstaltet seit dem Jahr 2003 den Wissenschaftler-Journalisten-Preis Hauptsache Biologie. Intention des Wettbewerbs ist es, die Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte an die breite Bevölkerung und die damit verbundene Förderung von Verständnis und Akzeptanz für die biologische Forschung zu unterstützen. Promega zählt mit über 1.200 Mitarbeitern zu den großen weltweit tätigen Life Science Research-Unternehmen. Das 1978 in Madison, WI, USA gegründete, konzern-unabhängige Unternehmen stellt Produkte und Systemlösungen für die Gen-, Protein- und Zellanalyse her. Seit 1997 ist die Promega GmbH als Tochtergesellschaft der Promega Corp. in Mannheim präsent und ist mit mehr als 70 Mitarbeitern für den Vertrieb der Produkte des Promega-Konzerns in Deutschland, Österreich und Osteuropa zuständig. Mehr Informationen unter www.promega.com.

Quelle & Copyright: Promega GmbH.


Zurück zur News-Übersicht
11.01.2013 18:20, tutech-tsn

BIORAFFINERIE2021 News

ERA-NET-Bioenergy – Aufruf zur Einreichung europäischer Forschungsprojekte zu integrierten Bioraffineriekonzepten
Zum mittlerweile achten Mal lädt das ERA-NET Bioenergy Forscher ein, länderübergreifend im Bereich Bioenergie zu arbeiten. Die diesjährige Bekanntmachung bezieht sich auf integrierte Bioraffineriekonzepte. In Deutschland fördert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) die Beteiligung an Konsortien. Bis zum 28. April 2014 können Projektskizzen eingereicht werden. Im […]
Neue Trends, Entwicklungen und Methoden in der Aufarbeitung von Biomolekülen – IBN-Forum in Hamburg
Die Methoden des Downstream Processings für komplexe Moleküle werden immer effizienter und damit auch wirtschaftlicher. Das IBN-Forum bot einen Überblick über aktuelle Entwicklungen der Membranchromatographie und der Layer-by-Layer Technologie und stellte die Möglichkeiten der Anwendung der Hochdurchsatz-Prozessentwicklung an industriellen Beispielen vor. Auch im Jahr 2014 setzt der IBN e.V. gemeinsam mit den Clustern BIORAFFINERIE2021 und […]
Nationale Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030 – Förderung von internationalen Kooperationen
Zur Realisierung der Bioökonomie als bio-basiertes Wirtschaftssystem ist neben nationalen und europaweiten Initiativen auch eine weltweite Zusammenarbeit erforderlich, um die in der “Nationalen Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030″ angestrebten Ziele zu verwirklichen. Hier setzt die jetzt vom BMBF bekannt gemachte Fördermaßnahme “Bioökonomie International (Bioeconomy international) 2014″ an. Ziel ist es, durch die Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten […]

RSS-Feed Biotechnologie.de

Sonnenschutz-Protein bei Mikroalgen entdeckt

Bielefelder Forscher haben den Photosynthese-Apparat von Mikroalgen untersucht und dabei ein Protein gefunden, das vor einem Zuviel an Sonne schützt.

Mit schaltbaren Sonden HIV nachspüren

In einem vom BMBF geförderten Photonik-Verbundprojekt entwickeln Forscher die Fluoreszenzmikroskopie weiter. Mithilfe von schaltbaren Sonden wollen sie das HI-Virus in ganz neuem Licht erscheinen lassen.

biotechnologie.tv: 119. Folge

Am Minilabor auf Textil tüfteln mehr als 70 Forscher im Projekt "Taschentuchlabor". Außerdem in der neuen Folge: RNA-Puzzlen mit dem Online-Spiel EteRNA und wie man Biosprit aus Pflanzenabfällen herstellt.



Neue Entwicklungen für die Industrielle Weiße Biotechnologie