Cluster BIOKATALYSE2021
Nachhaltige Biokatalyse auf neuen Wegen

Neue Entwicklungen für die Industrielle Weiße Biotechnologie

Hauptsache Biologie

Wettbewerb für Autorenpaare aus Wissenschaft & Journalismus

Unter der Schirmherrschaft von BIOKATALYSYE2021-Koordinator Professor Garabed Antranikian, Präsident der Technischen Universität Hamburg, veranstaltet das Unternehmen Promega zum zehnten Mal den Wettbewerb "Hauptsache Biologie". Journalisten und Naturwissenschaftler sind dazu aufgefordert, gemeinsam in einer lokalen oder regionalen deutschsprachigen Tageszeitung in Deutschland, Österreich oder der Schweiz Berichte von hoher journalistischer Qualität zu veröffentlichen.


Wettbewerbslogo "Hauptsache Biologie" Wissenschaft. Trifft. Journalismus
Zugelassen sind Artikel, die in der Print- oder der Onlineausgabe der entsprechenden Zeitung nach dem 16. September 2011 und vor dem Einsendeschluss 31. März 2013 erschienen sind.
Der 1. Preis ist mit 10.000 Euro dotiert, der 2. Preis beträgt 6.000 Euro und der 3. Preis 4.000 Euro.
Die Preisverleihung findet am 7. Juni 2013 in Salzburg im Schloss Hellbrunn statt.
Veranstalter: Promega GmbH
Alle Infos unter www.hauptsache-biologie.de

Über den Veranstalter
Die Promega GmbH veranstaltet seit dem Jahr 2003 den Wissenschaftler-Journalisten-Preis Hauptsache Biologie. Intention des Wettbewerbs ist es, die Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte an die breite Bevölkerung und die damit verbundene Förderung von Verständnis und Akzeptanz für die biologische Forschung zu unterstützen. Promega zählt mit über 1.200 Mitarbeitern zu den großen weltweit tätigen Life Science Research-Unternehmen. Das 1978 in Madison, WI, USA gegründete, konzern-unabhängige Unternehmen stellt Produkte und Systemlösungen für die Gen-, Protein- und Zellanalyse her. Seit 1997 ist die Promega GmbH als Tochtergesellschaft der Promega Corp. in Mannheim präsent und ist mit mehr als 70 Mitarbeitern für den Vertrieb der Produkte des Promega-Konzerns in Deutschland, Österreich und Osteuropa zuständig. Mehr Informationen unter www.promega.com.

Quelle & Copyright: Promega GmbH.


Zurück zur News-Übersicht
11.01.2013 18:20, tutech-tsn

Cluster BIORAFFINERIE2021 – Neue Wege zur integrierten Bioraffinerie Projekt: Erweiterung der nutzbaren Biomasseressourcen

11th International Conference on Fluidized Bed Technology – Rückblick
Das TUHH-Institut für Feststoffverfahrenstechnik und Partikeltechnologie (kurz SPE) präsentierte Ergebnisse zur Ligninpyrolyse des Clusters BIORAFFINERIE2021 mit einem Vortrag und einem Poster unter dem jeweiligen Titel “Lignin Pyrolysis in a Circulating Fluidized Bed – Influence of Temperature and Char Formation on Bed Material”. Die 11th International Conference on Fluidized Bed Technology vom 14. bis zum 17. […]
biocat2014 – 7th International Congress on Biocatalysis at Hamburg University of Technology
Scientists from all over the world are invited to the biocat2014 – 7th International Congress on Biocatalysis  to be held from August 31st to September 4th at the Hamburg University of Technology (TUHH). Congress-Chairman Prof Garabed Antranikian, President of the TUHH: “Developing a bio-based economy is a worldwide strategy to address the global challenges of […]
“Innovative Verfahrenstechnik für eine effizientere Bioraffinerie” Kolloquium mit Präsentation der neuen Bioraffinerie-Anlagen am 5. Mai 2014 an der TUHH
Partner des Verbundprojektes BIORAFFINERIE2021 haben erste Erfolge zu vermelden: “Es ist uns gelungen, sauberes Lignin herzustellen, das keine Berührung mit organischen Lösungsmitteln hatte”, freut sich die BIORAFFINERIE2021-Projektleiterin Frau Prof. Irina Smirnova vom TUHH-Institut “Thermische Verfahrenstechnik”. Im Rahmen des vom BMBF geförderten Projektes “BIORAFFINERIE2021: Bereitstellung der nutzbaren Biomasseressourcen” werden in den Instituten der TUHH eine Hydrolyse- […]

RSS-Feed Biotechnologie.de

Biotech-Firma will per Crowdfunding Krebsstudie finanzieren

Pionierexperiment in der Biopharma-Branche: Das Unternehmen Riboxx aus Radebeul will per Crowdfunding Geld für eine klinische Studie einsammeln, um seine Krebsimmuntherapie zu testen.

Potsdamer Algen zum Härtetest im All

Ankunft im Orbit – an der Internationalen Raumstation ISS hat am frühen Morgen ein Frachter angedockt. An Bord hat er hartgesottene Mikroben, Moose und Algen aus Potsdam.

Viele genetische Ursachen für Schizophrenie aufgedeckt

Ein internationales Forscherkonsortium unter deutscher Beteilung hat Dutzende Abschnitte im Erbgut aufgespürt, die mit der komplexen psychischen Erkrankung Schizophrenie zusammenhängen.



Neue Entwicklungen für die Industrielle Weiße Biotechnologie